top of page

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenfreies Erstgespräch mit uns :

  • AutorenbildArmin Anton

Stiftungen nur für Millionäre?

Aktualisiert: 2. Juli 2023

Auch für 6-stellige Vermögen ist eine Stiftung eine Überlegung wert.


Wer jetzt denkt: "Darüber brauche ich nicht nachdenken. Ich habe doch keine Millionen auf dem Konto."

Die gute Nachricht: Die Millionen brauchen Sie auch gar nicht. Ab 150.000,-€ ist es interessant, darüber nachzudenken. Ob in Sparguthaben, Depot oder Immobilienvermögen.

Damit ist die Gründung einer Familienstiftung möglich.


Eine Familienstiftung ermöglicht auch die Absicherung im Pflegefall.

Die Familienstiftung ist selbstständiges Vermögen, das heißt, dieses Vermögen kann nicht "angegriffen" werden (besonders interessant auch für Unternehmende). Egal was passiert, ob Pflege, Insolvenz oder ähnliches, dieses Vermögen kann nicht zur Schuldentilgung oder Pflegekosten herangezogen werden.


Allerdings kann Zweck der Familienstiftung sein, Ihre Pflegekosten im Alter zu bezahlen und später mit monatlichen Zahlungen die Kinder berücksichtigen.


Vorteil der Stiftung: Alle erzielten Erlöse werden mit nur 15% statt 42% versteuert.

Und auch bei Erbschaftsstreitigkeiten ist dieses Vermögen nicht Teil der Erbmasse, denn, wie bereits erwähnt, es ist selbstständiges Vermögen.


Interessantes Thema für Sie?

Schnacken Sie gerne mit uns und unserem Fachmann für Familienstiftungen.




33 Ansichten

Comments


bottom of page